Aktuelle News (Quelle: www.datev.de)

Wirtschafts-News

DATEV eG : Nachrichten Wirtschaft

Nachrichten Wirtschaft
  • Herbstprojektion 2019: Konjunkturentwicklung in Deutschland gegenwärtig gespalten
    Die Bundesregierung rechnet im Jahresdurchschnitt für das Jahr 2019 mit einem Anstieg des Bruttoinlandsprodukts um 0,5 Prozent (preisbereinigt). Für das Jahr 2020 wird ein Zuwachs in Höhe von 1,0 Prozent erwartet. Der Abschwung der Industriekonjunktur dauert an. Besonders der schwache Welthandel belastet die exportorientierten deutschen Produzenten. Die Binnennachfrage ist allerdings weiterhin intakt und wird durch staatliche fiskalische Impulse zusätzlich gestützt. Mit der Belebung des internationalen Handels werden sich die Wachstumskräfte im nächsten Jahr wieder stärker durchsetzen.
  • Steigendes Gründungsinteresse nutzen - Deutschland braucht mehr Unternehmensgründungen
    Start-ups versprechen innovative und kreative unternehmerische Lösungen, doch in punkto Gründungszahlen hinkt Deutschland im internationalen Vergleich hinterher. Der aktuelle DIHK-Report zeigt, warum trotz steigenden Interesses der "Unternehmerfunke" hierzulande noch nicht wirklich zündet: Angehende Gründer klagen vor allem über Bürokratiehürden, sehen aber auch Mängel im Steuersystem, bei den Förderinstrumenten, der IT-Infrastruktur, der Vereinbarkeit sowie beim Zugang zu Fremd- und Beteiligungskapital.

Der Jahresabschluss, die Visitenkarte Ihres Unternehmens!

 Bilanz

Über keine Auswertung denkt der erfolgreiche Unternehmer mehr nach als über den Jahresabschluss. Zeitgerecht erstellt und mit entsprechendem Informationsgehalt ist er der Türöffner für ein effektives Bankgespräch und zugleich Steuer- und Contollinginstrument für den Unternehmer.


Und keine Auswertung ist so endgültig, wie eine Bilanz.


Es ist daher unerlässlich, bei der Erstellung zukunftsorientiert zu handeln. Die gezielte Anwendung der Wahlrechte zur Erlangung der bestmöglichen Darstellung bei gleichzeitiger Steueroptimierung ist daher das Ziel.

 

Wir erstellen Ihren Jahresabschluss unter Berücksichtigung der handels- und steuerrechtlichen Vorschriften.


Je nach „Verwendungszweck“ von der Standardbilanz oder Einnahmen-Überschuss-Rechnung bis zum auf Plausibilität geprüften und mit Prüfungsbericht versehenen umfangreichen Jahresabschluss.


Zukünftig können wir Ihre Abschlüsse auch nach IFRS, dem internationalen Standard für Rechnungslegung, anfertigen.